Sprachen lernen

Vom Vokabel Pauken zum Fremdsprachen-Erlebnis

Der Internationalisierungsprozess schreitet kontinuierlich voran und das Ziel und das Thema „Zweisprachigkeit“ macht sich im Arbeitsalltag von immer mehr Mitarbeiter/innen konkret bemerkbar. Es wird zunehmend Deutsch und Englisch gesprochen. Dies zeigt sich auch in der nach wie vor hohen Nachfrage nach Sprachtrainings.
Grammatik lernen, Vokabel üben und Hausaufgaben erledigen – die wenigsten werden sagen, dass sie das ganze Jahr über daran Gefallen finden. Ergänzend zu den Sprachkursen im Weiterbildungsprogramm zeigt dir dieser Workshop, wie Sprachen lernen ein Erlebnis wird.

Die Seminarinhalte

  1. Neurowissenschaftliche Lernmethoden
    Auch Lernen will gelernt sein. Mit neuesten Erkenntnissen aus der Neurowissenschaft zeige ich dir Hilfsmittel, mit denen du effizienter lernen kannst, um so Wissen und Fähigkeiten (Kompetenzen) zu erlangen.
  2. Informationsverarbeitung
    Erfahre hier, wie dein Gehirn arbeitet, wie es speichert, wie du Informationen wieder abrufen kannst, warum du vergisst und natürlich wie du deine Gedächtnisleistung mittels jeder Menge Übungen optimieren kannst.
  3. Motivation
    Feuer im Kopf. Motivation ist wichtig, Motivation ist gut, doch was motiviert uns? Entzünde wieder dein inneres Feuer, um mit Leidenschaft dabei zu sein.
  4. Vokabel lernen mit Methode
    Tipps und Tricks rund um das Thema Vokabel lernen
  5. Gedächtnisübungsstrategien
    Mit Methoden der altgriechischen MNEMOTECHNIK (Verknüpfung beider Hirnhälften) erfährst du, wie du dich sofort und mit viel Spaß Informationen besser merken kannst.
  6. Metatechniken
    Vokabel lernen verboten. Grammatik auswendig pauken verboten. Ich zeige dir auch eine interessante Möglichkeit Sprachen ohne jegliche Anstrengung zu lernen, quasi im Vorbeigehen. Die Fremdsprache so zu lernen wie unsere Kinder ihre Muttersprache gelernt haben.
  7. Praxisübungen
    Probiere alle vorgestellten Methoden gleich aus.

Du möchtest dabei sein?

Lass uns gemeinsam aktiv werden!